2 Currys from 2 different guys

Hallo meine Lieben,

Meine Woche begann mit Curry und nochmals Curry ­čÖé Sehr indisch und auch jedes Mal (ohne das die beiden was davon wussten) VEGAN!

2 M├Ąnner und 2 Currys ­čÖé Ich wurde bekocht und konnte mich an beiden Tagen zur├╝cklehnen. Wir haben bei uns im Haus eine sch├Âne Tradition die sich „Montagsdinner“ nennt. Aus den drei verschiedenen Wohnungen erkl├Ąrt sich einer bereit f├╝r den Rest zu kochen und das jeden Montag, mit anschlie├čender Gassi-Runde mit unserem Hund.

Ich muss sagen ich trage zur Zeit kaum etwas bei, da ich sp├Ąt von der Arbeit heimkomme und zu sp├Ąt f├╝r jegliche gesellschaftliche Koch-Action bin. Aber meine liebsten Nachbarn nehmen es mir nicht ├╝bel.

Am Montag hat also unser lieber Nachbar (der ├╝brigens hervorragend kocht) ein Curry gezaubert. IMG_8236Zutaten waren:

  • Champignons
  • Karotten
  • Brokkoli
  • Kokosmilch
  • Koriander
  • Currypaste
  • Klebreis
  • Sesam

Ich glaube es war auch noch eine gelbe Paprika drin, aber bin mir nicht mehr sicher.

Das Curry war sch├Ân mild und es ist einfach ein k├Âstliches Gericht. Ich denke ich werde ├Âfter die Montagsdinner Bilder hier hochladen. Was meint ihr?

IMG_8235Das zweite Curry wurde von meinem Liebsten gezaubert. Ich durfte in den Sport und er hat gekocht (Heaven!!). Eigentlich ist es beim Essen wie bei den M├Ądels mit Klamotten: Man kocht selten das gleiche Essen zweimal hintereinander. Klar man hat ├ťberreste f├╝rs Mittagessen, aber meistens kocht man abends etwas anderes. Aber wir hatten beide so Bock auf Curry ­čÖé

Er hat folgende Zutaten verwendet:

  • Champignons
  • Zuckerschoten
  • Pilze
  • Brokkoli
  • Karotten
  • Kokosmilch
  • Fr├╝hlingszwiebeln
  • Pinienkerne (vorher in einer Pfanne ohne Fett anbraten)
  • viiiel gelbe Currypaste (ordentlich scharf)
  • Erdnusmus (man kann auch Cashewmus benutzen)
  • 1 EL Sojaso├če
  • Naturreis (mein Favorit!)

Auch das Curry war super lecker und sau scharf. Nach meiner Spinning Stunde aber genau das richtige.

Zubereitung:

Ich mache meistens Kokos├Âl in die Pfanne und brate darin die Fr├╝hlingszwiebeln nur ganz kurz an. Dann Karotten, Zuckerschoten, Paprika, Brokkoli in die Pfanne und bei mittlerer Hitze anbraten lassen (brauchen etwas l├Ąnger um weich zu werden). Gem├╝se immer mal wieder umr├╝hren und dann kommt die Kokosmilch dazu. Mit einem EL die Paste unterr├╝hren (wenn man es sch├Ąrfer will) und wenn ihr nur einen TL Paste nehmt – weil es sonst zu scharf wird-┬á einfach f├╝r das sch├Âne currygelb meinen Favorit Kurkuma dazugeben. Zuckerschoten dazugeben und dann etwas Erdnussmus und Soja rein. Ich habe zu Hause einen Reiskocher der mir das l├Ąstige Abkochen vom Reis abnimmt, daher passiert das immer brav nebenher.

Viel Spass bei der Umsetzung ­čÖé

Laura